Bonn

Bundeskartellamt,

Teilzeit

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) Presse- und Medienarbeit und Social Media in Bonn gesucht

Das Bundeskartellamt ist eine unabhängige Wettbewerbsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz. Der Dienstort ist Bonn. Wir beschäftigen ca. 415 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rd. die Hälfte mit rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung. Unsere Aufgabe ist die Sicherung des Wettbewerbs. Dabei arbeiten wir mit der EU-Kommission, den Landeskartellbehörden und ausländischen Kartellbehörden zusammen. Näheres unter www.bundeskartellamt.de .
Im Referat »Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation« (PK) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) 1
Presse- und Medienarbeit und Social Media

(Referenznummer: 23-10)

in Vollzeit zu besetzen.
Das Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist erster Ansprechpartner für Anfragen u.a. von Medienvertreterinnen und Medienvertretern, Bürgerinnen und Bürger. Es informiert regelmäßig über die Arbeit des Bundeskartellamtes und unterstützt öffentlichkeitswirksame Aktionen. Zudem ist es für Publikationen, die Pflege des Internetauftrittes sowie für die Social-Media-Aktivitäten verantwortlich. Auch unterstützt das Referat den Präsidenten der Behörde.
Diese interessanten Aufgabengebiete warten u. a. auf Sie:

Pflege des Internetauftritts des Bundeskartellamtes
Betreuung der Social-Media-Kanäle der Behörde
Erstellung von Informationsmaterialien und Broschüren
Organisation von Veranstaltungen
Beantwortung von Bürgeranfragen
Vorbereitung und Durchführung von Vergaben des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit
Mitarbeit in der sonstigen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Das müssen Sie mitbringen:

Ein mit einem Bachelor oder Fachhochschul-Diplom erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich Medien, Kommunikation oder Öffentlichkeitsarbeit, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht, Recht oder Wirtschaftswissenschaften oder

eine Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung als Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder geprüfte Wirtschaftsfachwirtin bzw. geprüfter Wirtschaftsfachwirt (IHK) oder ein erfolgreich absolvierter Angestelltenlehrgang II.

Sofern Sie einen ausländischen Bildungsabschluss erlangt haben, fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen möglichst einen Nachweis über die Anerkennung dieses Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen der Kultusministerkonferenz bei. Weitere Informationen können der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen unter https://www.kmk.org/zab entnommen werden.

Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen:

Gute Kenntnisse in der Kommunikation über Social Media und Online-Texten
Eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in deutscher Sprache
Gute EDV-Anwenderkenntnisse (MS Office), insbesondere auch bzgl. Content Management Systemen
Hohe Leistungsbereitschaft, Selbstständigkeit und Belastbarkeit
Ausgeprägte Teamfähigkeit und Konfliktfähigkeit
Ausgeprägte kommunikative und kooperative Fähigkeiten für die Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern
Schnelle Auffassungsgabe und Fähigkeit, komplexe Sachverhalte adressatenorientiert, verständlich und effizient vermitteln zu können

Kenntnisse im Umgang mit Grafik und Fotobearbeitungssoftware
Gute Englisch-Kenntnisse

Von Vorteil sind außerdem:

Verwaltungserfahrung und Vertrautheit im Umgang mit den Strukturen und Abläufen einer Behörde

Gehalt und Perspektive:

Die Einstellung erfolgt unbefristet in der Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) mit einer sechsmonatigen Probezeit.
Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis wird bei Vorliegen der hierfür erforderlichen Voraussetzungen angestrebt.
Sofern Sie bereits in einem Beamtenverhältnis stehen, streben wir eine Abordnung mit dem Ziel der Versetzung zum Bundeskartellamt an. Die Dienstposten sind nach der Besoldungsgruppe A 9 g bis A 11 Bundesbesoldungsordnung (BBesO) bewertet.
Im Beamtenverhältnis erfolgt die Beförderung in das erste Beförderungsamt (A 10 BBesO) bei entsprechender Leistung bereits ca. ein bis anderthalb Jahre nach Beendigung der beamtenrechtlichen Probezeit.

Außerdem bieten wir Ihnen:

Sicherheit: Eine langfristige berufliche Perspektive bei einem öffentlichen Arbeitgeber.

Sinnhaftigkeit: Einen Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen, vielschichtigen und interessanten Aufgaben sowie ein hohes Maß an selbständiger und entscheidungsorientierter Arbeit in einem angenehmen Arbeitsumfeld aus erfahrenen Kolleginnen und Kollegen und Nachwuchskräften.

Gemeinwohlorientierung: Mit Ihrer Tätigkeit helfen Sie, den Wettbewerb zu sichern und dienen daher nicht nur (abstrakt) dem Staat, sondern schützen konkret Innovation und Wohlstand in Deutschland.

Familienbewusste Personalpolitik: Seit 2015 mit dem audit berufundfamilie® ausgezeichnet, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen, nach den individuellen Bedürfnissen ausgerichteten Modellen sowie Telearbeitsplätze. Nach der Einarbeitungszeit besteht die Möglichkeit, bis zu 50 Prozent der Arbeitszeit im Home Office zu arbeiten.

Weiterentwicklung: Umfangreiche Fortbildungsangebote und Qualifizierungsmaßnahmen im Rahmen unserer Personalentwicklung.

Teamzugehörigkeit: Einen Nachwuchskreis (NWK), der neuen Kolleginnen und Kollegen als Anlauf- und Austauschstelle dient. Einmal im Jahr besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der NWK-Fahrt zu einer ausländischen Wettbewerbsbehörde.

Weitere Vorteile: Einen Arbeitgeber-Zuschuss für ein Jobticket für Fahrten im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Eine zusätzliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) sowie vermögenswirksame Leistungen.

Weitere Informationen:

Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Die Arbeitsplätze im Bundeskartellamt sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Das Bundeskartellamt gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich jetzt – und kommen in unser Team!

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Kopien der Schul-, Hochschul-, Laufbahnprüfungs- und Arbeitszeugnisse, dienstliche Beurteilungen, Fortbildungsnachweise, ggfs. Nachweis über die Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung etc.) bis zum
16. Mai 2023.
Unser Online-Bewerbungsportal finden Sie auf unserer Homepage: https://www.bundeskartellamt.de/stellenangebote.

Alternativ können Sie sich auch schriftlich bewerben. Senden Sie uns hierzu Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen (möglichst nicht in Mappen, sondern in gehefteter Kopie) an Bundeskartellamt – Dezernat Z4B -, Kaiser-Friedrich-Straße 16, 53113 Bonn zu. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.
Die Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber zur Durchführung von Bewerbungsprozessen finden Sie hier .

Sie haben noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an Frau Jewan, Z4 B (Tel. 0228/9499-2196) oder senden Sie uns eine Nachricht an bewerbung@bundeskartellamt.bund.de .

1 Die Stellenbezeichnung meint nicht die weibliche oder männliche Variante, sondern steht für die geschlechtsneutrale Bezeichnung des Berufs.

Online-Bewerbung

Required Experience

Kommunikations- und Medienwissenschaften, Rechtswissenschaften

Keywords

, Öffentlicher Dienst, Verwaltung

Firma

Bundeskartellamt,