Overview

Starten Sie Ihre Mission beim DLR

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie
die Raumfahrt­agentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund
10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an
einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt,
Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen
reichen von der Grundlagen­forschung bis hin zur Entwicklung
von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen.
Spitzen­forschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe –
insbesondere noch mehr weibliche -, die ihre Potenziale in einem
inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei
uns.

Für unser Nationales Erprobungszentrum für Unbemannte Luftfahrtsysteme in
Cochstedt suchen wir eine/n

Umweltwissenschaftler/in, Biologin / Biologe, Ökologin / Ökologe (w/m/d)

Natur- und Artenschutz

Ihre Mission:

Am Nationalen Erprobungszentrum für Unbemannte Luftfahrtsysteme in Cochstedt wird die Erprobung und Validierung/Zertifizierung von unbemannten Luftfahrtsystemen (UAS) ermöglicht und die dahingehenden Kompetenzen innerhalb des DLR gebündelt. Dazu werden am Erprobungszentrum neue Forschungsinfrastrukturen aufgebaut und betrieben. Im Zuge der Auf- und Ausbauarbeiten des Erprobungszentrums sowie des Flughafenbetriebs ergeben sich zahlreiche natur- und artenschutzrechtliche Fragestellungen und Belange. Das Flughafengelände grenzt unmittelbar an ein Naturschutzgebiet. Der geplante Flugbetrieb mit UAS über dieses Gebiet ist nur in enger Abstimmung mit den zuständigen Naturschutzbehörden möglich. Zudem ergeben sich natur- und artenschutzrelevante Fragestellungen im Rahmen von Erweiterungen und Baumaßnahmen am Erprobungszentrum. Die Auswirkungen des UAS-Betriebs auf die Avifauna soll im Rahmen einer wissenschaftlich-experimentellen Studie und eines Monitoring-Programmes erforscht werden.

Ihre Tätigkeiten bilden eine Schlüsselposition bei der Koordination und Begleitung der naturschutzrechtlichen Antragsverfahren sowie bei sämtlichen natur- und artenschutzrechtlichen Belangen des Erprobungszentrums. Zudem sind Sie verantwortlich für die Konzeption, die Durchführung und Evaluation der Forschungsstudie sowie das kontinuierliche Monitoring. Mit der weiteren Forschung im Themenkomplex natur- und artenschutzrelevante Auswirkungen durch den Betrieb von UAS leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur zukünftigen Gestaltung der unbemannten Luftfahrt im zivilen Luftraum.

Ihre Qualifikation:

abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder univ. Diplom) auf dem Gebiet Biologie,
Umweltwissenschaften, Natur- und Artenschutz, Ökologie oder einer vergleichbaren Studienrichtung

fundierte Kenntnisse zum nationalen und internationalen Naturschutzrecht (u. a. FFH-Richtlinie, EU-Vogelschutzrichtlinie,
Bundesnaturschutzgesetz, N2000-LVO LSA)

sehr gute faunistische Kenntnisse (insbesondere im Bereich Avifauna)

umfangreiche Erfahrungen im angewandten Natur- und Artenschutz

mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Artenschutz

Erfahrungen in der Erhebung, Bearbeitung und Bewertung von Verbreitungs-, Bestands- und Monitoringdaten

Erfahrungen in der Konzeption und Organisation von Monitoringprogrammen

umfangreiche Erfahrungen in Projektmanagement idealerweise als Projektleiter/in

fundierte Kenntnisse in der faunistischen Kartierung

Erfahrung im eigenständigen, wissenschaftlichen Arbeiten

sehr gute Kommunikationsfähigkeiten

selbstständige und strukturierte Arbeitsweise

Qualifikationsnachweis zur Ausführung einer umweltfachlichen Bauüberwachung mit dem Schwerpunkt Artenschutz ist
wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu
schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige
Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten
fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen
Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare
Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.
Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie
Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind
wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen
schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Jean Daniel Sülberg
telefonisch unter
+49 2203 601-2139. Weitere
Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 64364 sowie
zur Vergütung und zum Bewerbungsweg finden Sie unter
www.DLR.de/dlr/jobs/#47595