Overview

Stellenausschreibung
Das Leibniz-Institut zur Analyse des Biodiversitätswandels (LIB), das durch den Zusammenschluss des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig (ZFMK), Bonn und des Centrums für Naturkunde (CeNak) der Universität Hamburg entstanden ist, ist ein international operierendes Forschungsinstitut. Als Forschungsmuseum der Leibniz-Gemeinschaft trägt das LIB zur taxonomischen und molekularen Biodiversitätsforschung und zum Erhalt der globalen Biodiversität bei, dokumentiert und analysiert den evolutionären und ökologischen Biodiversitätswandel und beteiligt sich an der öffentlichen Kommunikation über den Biodiversitätswandel und seine möglichen Ursachen.

Das LIB hat für den Standort Bonn zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für zwei Jahre nach Teilzeit- und Befristungsgesetz mit dem Ziel der Entfristung, eine Vollzeitstelle in der

zu besetzen.

Ihre Aufgaben sind insbesondere:

Mitwirkung an einem effizienten und vergaberechtskonformen Beschaffungs- und Vertragsmanagement i.S. wirtschaftlicher, rechtssicherer und standardisierter Einkaufs- und Vergabeprozesse
Prüfung und Bearbeitung von Beschaffungsanträgen des Instituts
Festlegen und Entscheiden der jeweiligen Vergabeart auf Grundlage der Bedarfsanforderung und Erarbeitung der erforderlichen Ausschreibungsunterlagen in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen
Mitwirkung bei der Konzeption, Implementierung und Weiterentwicklung unseres Warenwirtschaftssystems
Weiterentwicklung und Pflege der Vergaberichtlinien und Vergabeunterlagen
Eigenständige Durchführung von Ausschreibungsverfahren, respektive Einholung von Angeboten unter Beachtung der einschlägigen vergaberechtlichen Bestimmungen, Preisverhandlungen und Vertragsgestaltungen, inklusive eVergabe
Führen von Lieferantinnen/Lieferanten- und Kundinnen/Kundengesprächen
Lieferterminkoordination und Reklamationsbearbeitung
Eigenverantwortliche Planung der Aufgaben im eigenen Tätigkeitsbereich und Umsetzung der Planungsvorgaben
Mitwirken am Aufbau und Umsetzung eines Lieferantinnen- / Lieferantenmanagements
Rechtssichere Anwendung von vergabe- und vertragsrechtlichen Vorschriften
Einhaltung der jeweils gültigen Arbeits- und Verfahrensanweisung

Unser Anforderungsprofil:

Sie haben eine abgeschlossene kaufmännische oder vergleichbare Ausbildung sowie einschlägige fundierte Erfahrung im Einkauf und im Vergaberecht, idealerweise im öffentlichen Bereich
Sie verfügen über Kenntnisse im Vergaberecht und in der öffentlichen Auftragsvergabe
Sie arbeiten sich schnell in komplexe Sachverhalte ein, verfügen über eine hohe Eigenmotivation und übernehmen Verantwortung in Ihrem Zuständigkeitsbereich
Sie sind kommunikativ und verhandlungssicher und verfügen über gute Englischkenntnisse
Sie haben Teamgeist und arbeiten selbstständig, service- und lösungsorientiert
Ihr Auftreten ist verbindlich und überzeugend

Neben einer spannenden, eigenverantwortlichen Aufgabe in einer exzellenten Forschungseinrichtung bieten wir Ihnen ein vergünstigtes Großkundenticket und Weiterbildungsmöglichkeiten. Unsere Einrichtung ist zertifiziert nach Audit »Beruf und Familie«. Die Vergütung richtet sich je nach Qualifikation der Kandidatin bzw. des Kandidaten bis zur Entgeltgruppe E 8 des TV-L. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung ausschließlich digital über unser Bewerberportal an Frau Ostermann: https://leibniz-lib.de/karriere/.

Aus organisatorischen Gründen werden nur Onlinebewerbungen akzeptiert.

Der Bewerbungsschluss für diese Position ist der 15.05.2022.

Mehr Informationen über unsere Einrichtung erhalten Sie im Internet unter:
http://www.leibniz-lib.de.