Overview

Ort: Efringen-Kirchen, Freiburg

Research Scientist* – Zuverlässigkeit von KI-gestützten Systemen

Die Fraunhofer-Gesellschaft (www.fraunhofer.de) betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.

Das Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI bietet Ihnen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum. Wir forschen im Auftrag unserer Kunden aus verschiedensten Bereichen von Wirtschaft und Politik und wenden die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung auf konkrete Projekte an. Die Anwendungen liegen in den Bereichen Verteidigung, Sicherheit und Resilienz, Automotive, Raumfahrt und Luftfahrt.
Für unsere Standorte Efringen-Kirchen und Freiburg in der Abteilung »Risikomanagement und Baulicher Schutz« suchen wir Sie als Verstärkung für unser Team, das sich mit der Zuverlässigkeitsbewertung von KI-gestützten Systemen in verschiedenen Anwendungen befasst.

Was Sie bei uns tun
Zukunft gestalten
Sie entwickeln Lösungen, damit die Zuverlässigkeit von KI generierter Aussagen und von KI-gestützten Systemen quantitativ beschrieben werden kann. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum nachvollziehbaren und vertrauenswürdigen Einsatz von KI in sicherheitskritischen Systemen.
Kreativität und Forschungsfreiraum nutzen
Sie forschen anwendungsorientiert an innovativen Lösungen zur quantifizierbaren Nachvollziehbarkeit von künstlicher Intelligenz. Dabei bringen Sie Ihre bisherige Erfahrung kreativ und mit viel Freiraum ein und können, nach der Einarbeitung Ihre Themenschwerpunkte, selbst mitbestimmen.
Verantwortung übernehmen
Sie übernehmen die Verantwortung für Ihre Themenschwerpunkte und tragen dazu bei, die Kompetenzen der Abteilung weiter zu entwickeln. Ihre Ergebnisse leisten einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Sicherheit der Gesellschaft.
Kommunikation leben
Kreativität erfordert aktive Kommunikation: Sie gestalten Teamarbeit mit und sind aktiver Teil des wissenschaftlichen Diskurses. Sie koordinieren Ihre Forschungsarbeiten intern und extern mit Projektpartnern und präsentieren Ihre Forschungsergebnisse bei unseren Kunden / Partnern sowie auf Veranstaltungen im nationalen und internationalen Umfeld.
Was Sie mitbringen
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master / Diplom) in den MINT-Bereichen, gerne auch promoviert, und haben bereits Erfahrung mit den Themen maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz auf der Basis kleiner Datenmengen.
Sie verfügen über Methodenkompetenzen in der Zuverlässigkeitsbewertung von künstlicher Intelligenz und können diese anwendungsorientiert einsetzen.
Sie besitzen Erfahrung darin, die von Ihnen entwickelten Methoden und Algorithmen in Software zu implementieren.
Sie sind motiviert, mit Kreativität, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein neue und spannende FuE-Themen für die Anwendungsfelder der künstlichen Intelligenz zu erschließen.
Mit Ihrer selbstständigen, kommunikativen und strukturierten Arbeitsweise bereichern Sie das interdisziplinäre Teamwork unserer Gruppe.
Erste Erfahrung in der Antragstellung und Bearbeitung von Forschungsprojekten sind wünschenswert.
Verhandlungssicheres Deutsch (mind. B2 / C1 Niveau) und sehr gutes Englisch in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.

Was Sie erwarten können
Wir sind ein innovatives Forschungsinstitut mit vielfältigen Themen, hohem Praxisbezug und viel Spielraum für Ihre Kreativität und Ihre Eigeninitiative.
Bei uns arbeiten Sie an anwendungsbezogenen Forschungsvorhaben und profitieren von unserer Erfahrung in der Projektarbeit mit Industriepartnern, auch im internationalen Umfeld.
Sie sind eingebunden in eine motivierte und agile Arbeitsgruppe, die sich damit beschäftigt, wie künstliche Intelligenz in verschiedenen Anwendungsbereichen zuverlässig eingesetzt werden kann. Sie arbeiten im fachlichen Austausch zusammen und entwickeln sich durch die Umsetzung gemeinsamer Projektideen fachlich und persönlich weiter.
Wir haben ein sehr gutes Betriebsklima in einem hochmodernen Arbeitsumfeld mit ausgezeichneter IT-Infrastruktur und ein interdisziplinäres Team aus Wissenschaftler*innen und Ingenieur*innen.
Fachliche und persönliche Weiterentwicklungsperspektiven, wissenschaftliche Profilierung im internationalen Forschungsumfeld und die Möglichkeit zur Promotion.
Ihre Work-Life-Integration ist uns wichtig, deshalb bieten wir flexible Arbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!
Frau Claudia Kiefer
Personalmarketing
Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI
www.emi.fraunhofer.de

Kennziffer: 26409

Jetzt bewerben »

Ort: Efringen-Kirchen, Freiburg
Research Scientist* – Zuverlässigkeit von KI-gestützten Systemen
Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.
Das Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI bietet Ihnen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum. Wir forschen im Auftrag unserer Kunden aus verschiedensten Bereichen von Wirtschaft und Politik und wenden die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung auf konkrete Projekte an. Die Anwendungen liegen in den Bereichen Verteidigung, Sicherheit und Resilienz, Automotive, Raumfahrt und Luftfahrt.
Für unsere Standorte Efringen-Kirchen und Freiburg in der Abteilung »Risikomanagement und Baulicher Schutz« suchen wir Sie als Verstärkung für unser Team, das sich mit der Zuverlässigkeitsbewertung von KI-gestützten Systemen in verschiedenen Anwendungen befasst.

Was Sie bei uns tun
Zukunft gestalten
Sie entwickeln Lösungen, damit die Zuverlässigkeit von KI generierter Aussagen und von KI-gestützten Systemen quantitativ beschrieben werden kann. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum nachvollziehbaren und vertrauenswürdigen Einsatz von KI in sicherheitskritischen Systemen.
Kreativität und Forschungsfreiraum nutzen
Sie forschen anwendungsorientiert an innovativen Lösungen zur quantifizierbaren Nachvollziehbarkeit von künstlicher Intelligenz. Dabei bringen Sie Ihre bisherige Erfahrung kreativ und mit viel Freiraum ein und können, nach der Einarbeitung Ihre Themenschwerpunkte, selbst mitbestimmen.
Verantwortung übernehmen
Sie übernehmen die Verantwortung für Ihre Themenschwerpunkte und tragen dazu bei, die Kompetenzen der Abteilung weiter zu entwickeln. Ihre Ergebnisse leisten einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Sicherheit der Gesellschaft.
Kommunikation leben
Kreativität erfordert aktive Kommunikation: Sie gestalten Teamarbeit mit und sind aktiver Teil des wissenschaftlichen Diskurses. Sie koordinieren Ihre Forschungsarbeiten intern und extern mit Projektpartnern und präsentieren Ihre Forschungsergebnisse bei unseren Kunden / Partnern sowie auf Veranstaltungen im nationalen und internationalen Umfeld.
Was Sie mitbringen
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master / Diplom) in den MINT-Bereichen, gerne auch promoviert, und haben bereits Erfahrung mit den Themen maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz auf der Basis kleiner Datenmengen.
Sie verfügen über Methodenkompetenzen in der Zuverlässigkeitsbewertung von künstlicher Intelligenz und können diese anwendungsorientiert einsetzen.
Sie besitzen Erfahrung darin, die von Ihnen entwickelten Methoden und Algorithmen in Software zu implementieren.
Sie sind motiviert, mit Kreativität, Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein neue und spannende FuE-Themen für die Anwendungsfelder der künstlichen Intelligenz zu erschließen.
Mit Ihrer selbstständigen, kommunikativen und strukturierten Arbeitsweise bereichern Sie das interdisziplinäre Teamwork unserer Gruppe.
Erste Erfahrung in der Antragstellung und Bearbeitung von Forschungsprojekten sind wünschenswert.
Verhandlungssicheres Deutsch (mind. B2 / C1 Niveau) und sehr gutes Englisch in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab.

Was Sie erwarten können

Wir sind ein innovatives Forschungsinstitut mit vielfältigen Themen, hohem Praxisbezug und viel Spielraum für Ihre Kreativität und Ihre Eigeninitiative.
Bei uns arbeiten Sie an anwendungsbezogenen Forschungsvorhaben und profitieren von unserer Erfahrung in der Projektarbeit mit Industriepartnern, auch im internationalen Umfeld.
Sie sind eingebunden in eine motivierte und agile Arbeitsgruppe, die sich damit beschäftigt, wie künstliche Intelligenz in verschiedenen Anwendungsbereichen zuverlässig eingesetzt werden kann. Sie arbeiten im fachlichen Austausch zusammen und entwickeln sich durch die Umsetzung gemeinsamer Projektideen fachlich und persönlich weiter.
Wir haben ein sehr gutes Betriebsklima in einem hochmodernen Arbeitsumfeld mit ausgezeichneter IT-Infrastruktur und ein interdisziplinäres Team aus Wissenschaftler*innen und Ingenieur*innen.
Fachliche und persönliche Weiterentwicklungsperspektiven, wissenschaftliche Profilierung im internationalen Forschungsumfeld und die Möglichkeit zur Promotion.
Ihre Work-Life-Integration ist uns wichtig, deshalb bieten wir flexible Arbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.
Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich jetzt online mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!
Frau Claudia Kiefer
Personalmarketing
Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI
www.emi.fraunhofer.de
Kennziffer: 26409
Jetzt bewerben »