Overview

Die Universität Bonn ist eine moderne Forschungsuniversität mit internationaler Strahlkraft, die sich dem humboldtschen Ideal der
Einheit von Forschung und Lehre verpflichtet sieht. Sie ist eine von elf deutschen Exzellenzuniversitäten, die einzige Universität mit
sechs Exzellenzclustern und hat in den vergangenen Jahrzehnten mehr Nobelpreisträger und Fields-Medaillisten hervorgebracht
als jede andere deutsche Hochschule. Als große Volluniversität dient sie der umfassenden Wissensschöpfung durch starke Grundlagenforschung
sowie der Ausbildung des Nachwuchses für alle Bereiche der Gesellschaft. Sie ist zugleich ein Ort des rationalen und
kritischen Dialogs zwischen Wissenschaft und Gesellschaft sowie des Wissenstransfers in die Gesellschaft. Zum nächstmöglichen
Zeitpunkt sucht die Universität Bonn im Rahmen einer Nachfolgeregelung die Dezernatsleitung.
Dezernatsleitung
Forschung und Transfer
AUFGABENSCHWERPUNKTE In dieser anspruchsvollen Führungsaufgabe setzen Sie Maßstäbe bei der proaktiven Service- und
Beratungskultur in den Bereichen Forschungs- und Nachwuchsförderung, Drittmittelmanagement sowie Transfer. Gemeinsam mit
Ihrem 50-köpfigen Team entwickeln Sie die exzellenten Rahmenbedingungen für die Forschung, um die Universität weiterhin zu
einem Anziehungspunkt für (internationale) Wissenschaftler*innen zu gestalten und diese in ihrer Forschung bestmöglich zu unterstützen.
Dazu unterstützen Sie die Hochschulleitung bei der Umsetzung der Exzellenzstrategie und der Vorbereitung für die erfolgreiche
Titelverteidigung als Exzellenzuniversität im Jahr 2026. Sie entwickeln Strategien zur optimalen Förderung und Beratung,
entwickeln bestehende Prozesse weiter und treiben die Digitalisierung im Dezernat voran.
QUALIFIKATIONEN Für die ausgeschriebene Position suchen wir eine strategisch denkende, konzeptions- und kommunikationsstarke
sowie zielgruppenorientierte und integrativ wirkende Persönlichkeit, die federführend daran mitwirkt, das hohe Niveau von
Forschung, Nachwuchsförderung und Transfer an der Universität Bonn zu festigen und in allen Bereichen weiter auszubauen. Wir erwarten
darüber hinaus ein hohes Maß an Vernetzung in der Wissenschafts- und Förderlandschaft. Sie verfügen über einen sehr guten
wissenschaftlichen Hochschulabschluss und vorzugsweise durch eine abgeschlossene Promotion nachgewiesene, fundierte Erfahrungen
in wissenschaftlicher (Projekt-)Arbeit. Durch Ihre mehrjährige Führungs- und Managementerfahrung haben Sie ein generalistisches
Profil entwickelt, das sich idealerweise aus Stationen in mehreren Bereichen (insb. der Forschung, der Hochschulverwaltung
und dem Wissenschaftsmanagement) speist. Dort haben Sie tiefgehende Kenntnisse der deutschen, europäischen und internationalen
Forschungsförderung und Wissenschaftspolitik aufgebaut. Sie kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen von Forschungsförderung
und Transfer und verfügen über Expertise im Projekt- und Finanzmanagement von Drittmittelprojekten. Mit Ihrem hohen Maß
an Strategiekompetenz und der Fähigkeit, konzeptionell und umsetzungsorientiert zu arbeiten, zeigen Sie Weitblick sowie Innovationskraft
in Bezug auf die Zukunftsthemen im Bereich Forschung, Nachwuchsförderung und Transfer. Sie sind sicher in der Gestaltung
von Prozessen und Organisationsstrukturen im Verwaltungskontext. Ganzheitliches Denken verbinden Sie mit einer zielorientierten
und strukturierten Vorgehensweise. Sehr gute Englischkenntnisse runden Ihr Profil ab.
Die Universität Bonn bietet Ihnen einen verantwortungsvollen unbefristeten Arbeitsplatz in einem interessanten Umfeld mit guten
Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die Eingruppierung erfolgt gemäß Qualifikation und Vorerfahrung nach Entgeltgruppe A15
LBesO NRW oder nach 15 TV-L im Angestelltenverhältnis. Die Einstellung bzw. Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe ist nur
bis zur Vollendung des 42. Lebensjahres möglich und nur dann, wenn die geforderte Laufbahnbefähigung vorliegt. Ansonsten erfolgt
eine Beschäftigung im Angestelltenverhältnis. Schwerbehinderte Menschen und ihnen gemäß § 2 Absatz 3 des Neunten Buches
Sozialgesetzbuch Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen (Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Juni 2001, BGBI. I S. 1046, 1047)
in der jeweils geltenden Fassung gleichgestellte behinderte Menschen dürfen auch in das Beamtenverhältnis übernommen werden,
wenn sie das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie
ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert
sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur
Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter
Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
ANSPRECHPARTNERINNEN
Frau Lisa Niedrig (0221) 20506158
lisa.niedrig@ifp-online.de
Frau Britta Wöhrmann (0221) 20506116
Für telefonische Vorabinformationen
stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen
unter Angabe der Kennziffer MA 17.658-JW bis spätestens
13.05.2022 an die von uns beauftragte Personalberatung ifp,
wo Ihnen Frau Lisa Niedrig und Frau Britta Wöhrmann gerne für
Rückfragen zur Verfügung stehen.

Disch-Haus | Brückenstr. 21 | 50667 Köln | www.ifp-online.de