Overview

Wir über uns
Wir über uns
Kindergärten City ist ein Eigenbetrieb des Landes Berlin und Träger von 56 Kindertagesstätten in den spannendsten Bezirken
Berlins: In Tiergarten, Wedding, Mitte, Friedrichshain und Kreuzberg sorgen rund 1600 Mitarbeiter*innen mit viel Herz,
Verstand und professionellem Anspruch für frühkindliche Bildung und Betreuung. Im Bereich Gebäudemanagement werden
die Liegenschaften unserer 56 Kindertagesstätten sowie unserer Geschäftsstelle betreut. Außerdem ist der Bereich für die
Abwicklung von Neu-, Umbau-, Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen innerhalb unseres Trägers verantwortlich. Kommen Sie zu uns, wir freuen uns auf Sie!

Kommen Sie zu uns als

Architekt*in oder Bauingenieur*in

– zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren –

Ihre Aufgaben

Der Bereich Gebäudemanagement befindet sich in Aufbau und Wachstum. Im Team Bauen und Sanieren übernehmen Sie
als Architekt*in bzw. Bauingenieur*in insbesondere folgende Tätigkeiten:
Als Projektverantwortliche*r nehmen Sie für überwiegend Sanierungs- und Umbaumaßnahmen von Kindertagesstätten
die Bauherrenaufgaben in den Leistungsphasen 1 bis 9 (HOAI) wahr.
Sie wirken mit bei der Priorisierung und Festlegung der notwendigen Maßnahmen insbesondere bei komplexen
Modernisierungen und Sanierungen.
Sie koordinieren alle internen und externen Projektbeteiligten.
Sie wirken mit bei der Vorbereitung, Steuerung und Kontrolle von Ausschreibungsprozessen (Planungs- und Bauleistungen)
im öffentlichen Vergaberecht.
Bei Erfordernis erstellen Sie selbst Planungsunterlagen und reichen Bauanträge ein.
Sie planen und überwachen das Projektbudget sowie die Projekttermine.

Ihre Qualifikation
Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen. Ihre profunde Berufserfahrung
liegt schwerpunktmäßig in den späten Leistungsphasen (LP 5 bis 9 HOAI) für Modernisierungen und Sanierungen. In
Ihrer bisherigen Laufbahn haben Sie ein breit gefächertes Verständnis für Belange der Technische Anlagen erlangt. Ihnen sind
auch die frühen Leistungsphasen nicht fremd und Sie besitzen möglichst eine Bauvorlageberechtigung. Darüber hinaus verfügen
Sie idealerweise über Erfahrungen als Bauherrenvertretung sowie über weitreichende Kenntnisse der geltenden Gesetze und
Regelungen, wie z.B. Bauordnung Berlin, HOAI, VOB/VOL, VgV und der BaustellV. Auch die branchenüblichen IT-Kenntnisse
(CAD, AVA) bringen Sie mit.

Zu Ihren persönlichen Stärken zählen Sie Ihre selbständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise. Bei der Zusammenarbeit mit
den Mitarbeiter*innen innerhalb und außerhalb des Gebäudemanagements zeigen Sie Teamgeist und Engagement. Ein hohes
Maß an Entscheidungsfreude, Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick runden Ihr Profil ab.
Unser Angebot
Sinnstiftende Aufgaben in einem Berliner Eigenbetrieb.
Vielfältige Möglichkeiten persönlicher Weiterentwicklung im Rahmen anspruchsvoller Weiterbildungen.
Vergütung gemäß TV-L in der Entgeltgruppe 13. Es erwartet Sie ein monatliches Bruttogehalt zwischen 4002,26 EUR und
5798,14 EUR – je nach Berufserfahrung.
Tarifliche Leistungen im Rahmen des TV-L (einschl. jährlicher Sonderzahlung und betrieblicher Altersvorsorge)
Hauptstadtzulage von monatlich 150,- EUR oder alternativ ein steuerfreier Zuschuss zum Umweltticket und die
entstehende Differenz zur Hauptstadtzulage.
Eine moderne Arbeitsplatzausstattung in der frisch sanierten Geschäftsstelle.
Familienfreundliche Arbeitszeiten, die Möglichkeit des mobilen Arbeitens und die Unterstützung bei der Suche nach
einem Kitaplatz für Ihre Kinder in einer unserer Kitas.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Qualifikationsnachweise) bis zum 12.06.2022
bevorzugt auf elektronischem Wege über unsere Karriere-Website www.kitakarriere.berlin
oder per Mail an karriere@kindergaertencity.de.
Für Fragen zum Bewerbungsprozess steht Ihnen Nadine Klein unter Tel. 030 – 587 580-169 zur Verfügung.
Beim Auswahlprozess sind uns Chancengleichheit und die berufliche Förderung von Frauen sehr wichtig. Ausdrücklich erwünscht
sind daher Bewerbungen von Frauen und schwerbehinderten Menschen. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte
Bewerber*innen bevorzugt berücksichtigt. Die Arbeit ist in Voll- bzw. Teilzeit möglich.